Folge 47: Das Hack wird nicht gemischt

Waren wir lange genug weg, damit es als Comeback zählt? Wir denken ja! Daher gibt es jetzt das große Comeback der Kneipenbande mit Folge 47! 

Wir erzählen euch die knallharte Wahrheit, warum es so lange still um uns war, wie wir Thomas Matthew DeLonge zurück zu Blink-Einszweiundachtzig brachten, warum Hack bei uns nicht gemischt wird und weshalb man Stefan aus dem Straßenverkehr ziehen sollte.

Außerdem gibt es (erneut) eine 1-Millionen-Dollar-Idee, Gespräche über unsere neue Leidenschaft zum Präzisionssport und warum man Phil das Treppensteigen verbieten sollte.

Dies alles in nur eine Folge gepackt, für euch und gratis. Kann es besser werden? Höchstens in Folge 48.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 46: Die Qualle wird operiert

Folge 46 ist da und die DB wäre neidisch bei solch einer Verspätung!



Es ist viel passiert im Leben der Bande und vieles davon führte dazu, dass einfach keine Aufnahme zustande kam. Jetzt sind wir aber zurück und besser denn je.

Es werden viele Grundsatzfragen endlich beantwortet. Ist Berlin besser als Potsdam, Ketchup aus Werder vs Senf aus Bautzen und was steckt in unserer Cocktailsoße wirklich? (Spoiler: kein Cocktail.)

Außerdem gab es spontane OPs und wegfallende Stimmen, dazu einen Klecks des normalen Wahnsinns.

Also holt eure Kopfhörer raus, geht spazieren und hört euch die neue Folge eurer liebsten Bande an.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 45: Die magische Zahnbürste

Ihr dachtet wohl, ihr seid uns los. Zu früh gefreut! Hier ist Folge (welche Folge ist das?) um eure Gehörgänge zu massieren.

Wie geben euch die Möglichkeit unsere 1 Millionen Dollar Idee zu klauen (Clickbait-Texte gehen immer), wir reden über magische Zahnbürsten und gleichzeitig versetzen wir uns in den Kopf einen gefleckten Weidetiers.

Es wird aber auch wieder über das Leben geredet. Erneut geht es ums Älterwerden und die Fehler, die man mit 18 so gemacht hat.

Alles in einer Folge, da hat sich das warten doch gelohnt.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 44: Der Typ mit der Gitarre

In der neusten Folge reden wir viel über den Tod. Das Thema wird sowohl ernst, als auch lustig behandelt. Getätigte Aussagen sind keines Wegs respektlos gemeint, lediglich in kneipenbandiger Manier dargestellt. Wen dieses Thema, aus welchen Gründen auch immer, zu nahe geht, empfehlen wir diese Folge zu überspringen.

Folge 44 ist da und wie es sich für die zweifache Unglückszahl gehört, geht die Folge auch direkt mit unerfreulichen Geschichten los. Wie viel zu viele hat es die Bande nämlich auch mit dem Big C erwischt und es gibt Tipps, wie man mit Hilfe eines einfachen Sofatischs, Rückenprobleme in der Quarantäne vermeiden kann.

Außerdem reden wir übers Sterben, wie unsere Beerdigungen aussehen sollen und träumen davon, einen eigenen Friedhof zu besitzen.

Alles wie gewohnt mit Klamauk und Bier.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 43: Feuchtfröhliche Fanpost

Eine neue Folge eine neue Wahnsinnsfahrt!

Irgendwie ist auch eure liebste Bande ins neue Jahr gekommen und hat schon einiges erlebt. Stefan ist für euch auf Tuchfühlung mit einer gewissen Modeart gegangen und Phil hat für euch schon die erste Filmempfehlung des Jahres.

Außerdem haben wir feuchtfröhliche Fanpost bekommen, welche wir auspacken und euch etwas näher bringen.

Folge 43 geht also mit genau so viel Quatsch los, wie ihr es gewohnt seid und 2022 wird das Kneipenbande Jahr!

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 42: Mit Schaumwein ins nächste Jahr

Mit Folge 42 ins neue Jahr rutschen, geil!

Leute es war ein wildes Jahr, es gab sicher vieles, was einen Kopfschüttelnd auf das Jahr 2021 zurückblicken lässt, aber es gab auch viele gute Dinge. Um diese geht es in der neuen und letzten Folge eurer Lieblingsbande.
Während wir euch im Laufe des Jahres mit Bewertungen zu diversen popkulturellen Gütern in Ruhe gelassen haben, ballern wir euch in unserem Jahresrückblick alles um die Ohren, was nicht niet- und nagelfest ist. Wir präsentieren euch unsere persönlichen Highlights aus Film, Fernsehen, Musik und Videospielen und gehen teilweise sehr ausführlich auf diese ein.
Nehmt euch also einen Stift und Zettel und schreibt fleißig mit, denn in diesen knappen 3 Stunden erfahrt ihr alles, was in 2021 geschaut, gehört oder gezockt werden musste.
Wir sind sehr aufgeregt, was das neue Jahr zu bringen wird und haben einige Pläne, die vor allem euch als Zuhörer*innen freuen wird.

Die Kneipenbande wünscht euch allen die beste Gesundheit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 41: Die schlechteste Vibration die man spüren kann

Es gibt neuen Stoff für eure Ohren.

Nach der wilden 40 Jahre Folge gehen wir erneut mit unseren Gedanken in die Vergangenheit, denn wir reden über erste Male. Natürlich nicht was ihr jetzt wieder denkt! Außerdem geht es zur besinnlichen Weihnachtszeit natürlich auch um Liebeskummer und Trennungen.

Gekrönt wird diese entspannte, in Gedanken an früher schwelgende Folge, noch von etwas klebrigem (nein, nicht was ihr jetzt wieder denkt!).

Also hört rein und gönnt euren Ohren das erste mal Folge 41 eurer liebsten Kneipenbande.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 40: 40 Jahre Kneipenbande feat. Ilay von The toten Crackhuren im Kofferraum

40 Jahre Stefan & Phil, 40 Jahre Quatsch, 40 Jahre KNEIPENBANDE!

Die 40te(VIERZIGSTE!) Folge eurer liebsten Bande ist endlich in den Strömen des Internets und natürlich haben wir keine Kosten und Mühen gescheut um euch was besonderes zu bieten. Wir haben nämlich 1/4 der The Toten Crackhuren im Kofferraum, aka die beliebteste Band der Welt, zu Gast in Form von Ilay.

Die Folge dreht sich viel um die neue Platte „Gefühle“, wie viele Bands man als Mutter haben kann, wie Kartoffelkinder entstehen, Schnäpse und zu welchem Bubbletea diese wohl gut passen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Leuten, die sich ganz treu jede unserer Folgen in die Ohren drücken und natürlich begrüßen wir alle Leute, die frisch zuhören. Ihr seid der Grund, dass wir dass hier machen und so viel Spaß dabei haben.

Außerdem gilt natürlich Ilay ein riesiger Dank für diese geile Folge.

Küsse und vergesst nicht genug Glühwein zu trinken

Eure Kneipenbande

 

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 39: Die Bande ist gekauft

So kurz vor der Wahl wird über wichtige Wahlen im Leben gesprochen, beispielsweise welches Getränk ihr wählen solltet, egal was die anderen sagen und welche Wahl wohl die richtige für reinen Städtetrip ist. Außerdem blicken wir zurück, was vor 40 Jahren passiert ist, wie wir so mit Stars umgehen und wie gut eine bestimmte Person auf dem Rad aussieht. Das alles in nur einer Folge!

Damit ist der Weg zu Folge 40 fast geschafft und was euch da erwartet, erfahrt ihr ebenfalls in dieser geilen neuen Folge.

Also Programm eurer Wahl einschalten und Poddi auf die Ohren.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.

Folge 38: Kunst mit den Füßen

Es wird wild!

Hier kommt die vermutlich albernste und gleichzeitig erwachsenste Folge in einem. Ihr erfahrt, was die Füße von alten Damen mit Wein zu tun haben und Stefan erklärt euch, wie ihr reich werdet. Außerdem wird der große Vollmilchskandal aufgeklärt und wir reden über unbeliebte Partygetränke.
Als Bonus leaken wir noch die Adresse einer berühmten Person.

Vorsicht! Das hören dieser Folge macht betrunken und gleichzeitig leicht dümmer.

Und damit viel Spaß mit Folge 38 eurer liebsten Dummkopfbande.

Hört und abonniert den „Kneipenbande” Podcast im RSS Feedbei ItunesSpotify, bei Youtube oder bei podcast.de.